Erster Vorreiterkurs im Bistum Limburg: Gleich drei Mitarbeiterinnen des Seniorenzentrums St. Josef & St. Agnes schließen als Pioniere Qualifizierungskurs „Seelsorgliche Begleitung“ ab


Das Seniorenzentrum St. Josef & St. Agnes in Dernbach freut sich, den erfolgreichen Abschluss des ersten Vorreiterkurses im Bistum Limburg bekannt zu geben. Christa Merz-Habel, Petra Strassberger und Waltraud Daubach haben den Qualifizierungskurs „Seelsorgliche Begleitung in der stationären und ambulanten Altenhilfe und Hospizarbeit“ erfolgreich abgeschlossen.

Eine große Einrichtung der Altenhilfe seelsorglich zu versorgen ist nicht einfach heutzutage: Der Wirkungskreis von Pfarreien wird immer größer, der Priesternachwuchs immer schwächer. Bislang kann man im Seniorenzentrum St. Josef & St. Agnes in Dernbach noch zufrieden sein: Der Hausseelsorger Pater Paulus kümmert sich liebevoll um die dort lebenden Menschen und ihre Angehörigen. Doch auch er wird nicht jünger und seine Nachfolge ist alles andere als gesichert. Daher bemüht sich die Einrichtungen seit nunmehr zwei Jahren in Absprache mit dem Bistum Limburg um Weiterbildungsmöglichkeiten, um auch weltlichen Mitarbeitern den Zugang zur begleitenden Seelsorge zu ermöglichen. Es gilt angesichts des Rückgangs von Seelsorgern alternative Lösungen zu finden. Diesem Ziel ist man in Dernbach nun einen großen Schritt nähergekommen. “Wir freuen uns, dass dieser Kurs nach einem langen Weg nun anerkannt ist und auch Menschen ohne theologische Ausbildung die seelsorgerische Begleitung ausüben dürfen. Die Seelsorge ist ein unglaublich wichtiger Bestandteil für die Seniorenzentren und sollte deshalb unbedingt erhalten bleiben“, erklärt Annika Belgrath, Einrichtungsleiterin.

Der Kurs richtete sich an Mitarbeitende stationärer und ambulanter Alten- und Hospizeinrichtungen, die künftig seelsorgliche und spirituelle Angebote durchführen sollen, um die Seelsorge in den Einrichtungen zu stärken und das christliche Profil zu fördern und zu erhalten.

Um das erfolgreiche Bestehen der drei Kolleginnen zu würdigen veranstaltete das Seniorenzentrum St. Josef & St. Agnes einen kleinen Festgottesdienst, in dem die drei fortgebildeten Damen gebührend gefeiert wurden und gleichzeitig die neue weltliche seelsorgerische Begleitung im Haus bekannt gemacht wurde. „Wir wünschen den drei Pionierinnen auf ihrem Weg alles Gute und Gottes Segen“, freut sich Annika Belgrath. Auch Pater Paulus ist dankbar für seine drei neuen „Helferinnen“: „Ich erlebe drei sehr motivierte und engagierte Kolleginnen, die mich in meiner Arbeit sehr gut unterstützen und mit vielen neuen Ideen bereichern.“

Der Qualifizierungskurs markiert einen wichtigen Schritt in der Zukunftsausrichtung des Seelsorgekonzepts und trägt dazu bei, die spirituellen Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner besser zu erfüllen.



StandortTelefonE-MailXingYouTube